“Begegnungen” als nachhaltiges Projekt ausgezeichnet

“Begegnungen” als nachhaltiges Projekt ausgezeichnet

Am Samstag, 12.2.2011 trafen sich zum 170. Mal Mitglieder des Projekts “Begegnungen mit behinderten Menschen” zu einer gemeinsamen Unternehmung. Der spezielle Anlass war sehr erfreulich: Das Dauerprojekt wurde im Rhein Center als regionaler Gewinner eines Wettbewerbs für nachhaltige Projekte ausgezeichnet. 19 Projektmitglieder klatschten begeistert Beifall, als Filialleiterin Alexandra Zipfel den symbolischen Scheck über 1.000 Euro überreichte. Ziel des gemeinsamen Wettbewerbs von dm-drogerie markt und der Deutschen UNESCO-Kommission ist es, nachhaltiges Handeln auf ökologischer, sozial-kultureller und wirtschaftlicher Ebene zu fördern. Bundesweit hatten sich mehr als 4.500 Projektgruppen um eine Förderung beworben, von denen eine Jury 2.800 für die Kundenabstimmungen auf regionaler Ebene nominierte. Bei der Abstimmung im Weiler dm – Markt im Rhein Center hatten sich die “Begegnungen” im Januar mit großem Vorsprung vor den Gruppen “Tierschutz mit dem Einkaufswagen” und “Klimafreundlich genießen – vegane Kneipe und Kulturzentrum” durchgesetzt.

Das Projektteam, dem Mitglieder des Leo-Clubs Weil am Rhein sowie Bewohner des Markus-Pflüger-Heims in Wiechs angehören, marschierte nach der Preisverleihung über die Dreiländerbrücke nach Huningue und kehrte zur Feier des Tages in der Crêperie SALON DE THE O’REGAL ein.Der nächste Höhepunkt folgt für die unternehmungslustige Gruppe am “Schmutzige Dunschdig”. Da werden die Weiler Leos eine Fasnachtsdisco für die Bewohner des Markus-Pflüger-Heims auf die Beine stellen. Und in den Pfingstferien steht die neunte gemeinsame Hausbootfahrt in Frankreich auf dem Programm.

Zurück