Leo-Club Weil organisierte ein Riesenspektakel im Rhein Center

Leo-Club Weil organisierte ein Riesenspektakel im Rhein Center

Bericht vom Turnier am 18.6.2010 Bei den rund 150 Teilnehmern am Tischfußball-Turnier im Rhein-Center am Freitagnachmittag geriet die Niederlage der deutschen Fußball-Nationalmannschaft gegen Serbien in Südafrika schnell in den Hintergrund. Sowohl die Aktiven als auch ihre “Fans” ließen sich die gute Laune nicht verderben.Bis Klassenstufe 6 hatten sich Klassenmannschaften für dieses erste Turnier anmelden können. Die weiteste Anreise in Kauf nahm die Klasse 6c des Markgräfler Gymnasiums Müllheim. 29 Gruppenspiele mit je fünf Minuten Spieldauer und danach noch acht Spiele à sieben Minuten im K.O. – System wurden mit Leidenschaft und großer Spielfreude absolviert. Strahlende Gesichter bei den Spielerinnen und Spielern und viele begeistert mitgehende Zuschauer prägten den ganzen Nachmittag über das Geschehen bei dem Turnier im ersten Obergeschoß des Rhein Centers. In einem packenden Finale standen sich zwei fünfte Klassen aus Lörrach gegenüber. Es gewann die 5a des Hans-Thoma-Gymnasiums Lörrach gegen die 5a der Theodor-Heuss-Realschule. Dritter und Vierter wurden die 5a der Markgrafenschule Weil und die 6c der Neumattschule Lörrach.Bei der Siegerehrung lobte Detlef Hahnemann von der Apotheke im Rhein Center das hohe spielerische Niveau, die friedliche und fantastische Stimmung während des gesamten Nachmittags, die Fairness aller Teilnehmer und die perfekte Organisation durch das Team des Leo-Clubs Weil am Rhein – Dreiländereck.Beim zweiten Teil des Regio Tischfußball-Turniers am 25.6. werden von 14.45 bis 20 Uhr zwanzig Schulklassen aus Weil am Rhein, Lörrach, Schopfheim und Zell an den Start gehen. Dann werden Mannschaften ab Klassenstufe 7 um die von der Werbegemeinschaft Rhein Center gestifteten Geldpreise spielen. Insgesamt werden an beiden Spieltagen 4.600 Euro den Weg in 37 Klassenkassen finden.

Bericht vom Turnier am 25.6.2010 Von wegen Heimvorteil! Wie bereits in der Vorwoche, als die 5a des Hans-Thoma-Gymnasiums Lörrach das Turnier bis Klassenstufe 6 gewann, mussten sich beim Wettstreit der älteren Schülerjahrgänge acht Weiler Schulklassen mit Ehrenplätzen begnügen. Chancenlos waren die Schülerinnen und Schüler des Kant-Gymnasiums, der Realschule und der Markgrafenschule gegen die übermächtige Konkurrenz aus Lörrach und Schopfheim. Es gewann die 11e des Hans-Thoma-Gymnasiums vor der H8a der FES Lörrach, der Klasse 2BFM von der Gewerbeschule Schopfheim und der 8b des Hans-Thoma-Gymnasiums. Zwischen 14.45 und 20 Uhr kämpften sich zwanzig Mannschaften durch ein Mammutprogramm mit 40 Vorrundenspielen, Viertelfinale, Halbfinale und Finale. Belohnt wurden sie mit Preisgeldern für ihre Klassenkasse zwischen 50 Euro für den letzten Platz und 1.000 Euro für den Turniersieg, gestiftet von der Werbegemeinschaft Rhein Center. Organisiert wurde das Turnier vom Leo-Club Weil am Rhein – Dreiländereck.

“Es lohnte sich…” – Ein Eindruck von Janine Gerspäch Schon am Eingang des Rhein Centers konnte man die gute Stimmung beim Tischkicker-Turnier wahrnehmen. Die Anfeuerungsrufe der Schüler, der Lehrer und anderer Fans hallten durch das ganze Gebäude. Um die an den drei Tischen Spielenden überhaupt sehen zu können, musste man sich durch eine große Gruppe von frohgelaunten Schülern kämpfen.Es waren viele spielfreudige Jugendliche da, die am Turnier teilnahmen. Schiedsrichter zu sein war eine sehr angenehme Sache. Während der Spiele habe ich mitbekommen, wie sich die Klassenkameraden gegenseitig anstachelten. Sehr positiv ist mir aufgefallen, dass es keinerlei böswilligen Kommentare gab, trotz allen Spieleifers. Es lohnte sich auf jeden Fall dort zu sein und mitzufiebern. Hoffentlich gibt es anlässlich der EM 2012 eine Fortsetzung dieser Turniere für Schulklassen!

Zurück