Origineller “Leo Zehnkampf” kam sehr gut an

Origineller “Leo Zehnkampf” kam sehr gut an

“Walk to the Gifiz Lake where we will participate in spezial Leo Olympic Games, organized by the Leo-Club Weil am Rhein.” – So lautete die Ankündigung des “Tags des Sports” im Programm der Teilnehmer eines trinationalen zehnkampfs in Offenburg. Die von deutschen Lions Clubs organisierte Tri-Jumelage führte 18 junge Erwachsene aus Deutschland, Frankreich und Ungarn zusammen.

Am Samstag, 7. August, waren neun Mitglieder des Weiler Leo-Clubs mit einem Betreuer aus dem Weiler Lions Club nach Offenburg gereist, um für sechs Stunden die Programmgestaltung dieser Tri-Jumelage zu übernehmen. Im Reisegepäck hatten sie eine Menge Spielgeräte für den Einsatz auf dem weitläufigen Gelände des Strandbads am Gifizsee.Per Los wurden nach einem ersten Kennenlernen vier gemischte Gruppen gebildet. Zu jeder Gruppe gehörten mindestens zwei Weiler Leos, die die Rolle der Experten übernahmen und die jeweiligen Spiele auf Englisch erklärten.

Der “Leo Zehnkampf” begann mit einem Mannschafts-Rutschwettbewerb auf einer 75 m langen Riesenrutsche. Es folgten ein Rennen in Tretbooten und ein Wettklettern aus dem Wasser heraus auf die Spitze des künstlichen “Eisbergs”, dem Wahrzeichen des Gifizsees. Nach der Disziplin “Pyramidenbau”, in der räumliches Vorstellungsvermögen und Geschicklichkeit getestet wurden, luden die Weiler Leos ihre Gäste zum Mittagessen in einem SB-Restaurant ein. Danach standen Ringe werfen, Seilhüpfen, Rundlaufspiele an der Tischtennisplatte und Wurfspiele mit Catchbällen auf dem Programm. Die letzten beiden Wettbewerbe wurden in Turnierform ausgetragen: Boccia und Beachvolleyball.

Dass es schlussendlich eine Mannschaft gab, die den “Leo Zehnkampf” überlegen gewann, war Nebensache. Die sieben Mitglieder dieser Crew durften sich über adrette kleine Löwenfiguren als Erinnerungsstücke mit Symbolcharakter freuen. Viel wichtiger war an diesem Tag allerdings die gelungene Begegnung unter den jungen Leuten: Man kam über das gemeinsame Spiel ins Gespräch, lachte viel und freute sich über das Zusammensein an einem wunderschönen Sommertag bei herrlichem Sonnenschein.

Mitglieder des Leo-Clubs Weil am Rhein – Dreiländereck werden im Laufe der Sommerferien noch einige Unternehmungen im Rahmen ihres Projekts “Begegnungen mit behinderten Menschen” durchführen. Ende August werden sie für einen einwöchigen Arbeitseinsatz auf einem Bauernhof ins Emmental reisen.

Zurück