Leos betreuten den Teamparcours “Junior – Senior”

Leos betreuten den Teamparcours “Junior – Senior”

Informationen, Spiel und Spaß für Jung und Alt hatten die Organisatoren der generationenübergreifenden Veranstaltung versprochen, die am Sonntag, 26. September, auf dem Gelände des Mehrgenerationenhauses in Friedlingen stattgefunden hat. Zwischen 15 und 19 Uhr begegneten sich dort, in der Riedlistraße 16, Senioren, Kinder und Jugendliche und feierten zusammen ein Fest.

Mehr noch als in den Vorjahren sollte das Fest nicht nur ein Treffpunkt für Jung und Alt sein, sondern auch für Menschen unterschiedlicher Kulturen sowie für Menschen mit und ohne Behinderung. Stark engagierten sich in diesem Jahr unter anderem der Alevitische Kulturverein sowie der Verein europäischer Rentner/Innen 50 plus (A.P.E.).Eine zentrale Rolle spielte der von Mitgliedern des Leo-Clubs Weil am Rhein – Dreiländereck betreute Teamparcours Junior – Senior. Der Clou war wieder einmal, dass Tandems aus jeweils einem bzw. einer Jugendlichen und einem Senior bzw. einer Seniorin einen Geschicklichkeitsparcours bewältigen und sich gemeinsam einigen Schätzaufgaben stellten. Das Siegertandem erhielt zwei Sparbücher der Sparkasse mit jeweils 100 Euro Startkapital. Auf die weiteren Gewinner warteten beispielsweise 20 Freikarten für das Badeland Laguna. Alle Teilnehmer an diesem Spiel machten beispielsweise eine Gratisfahrt in einer Rikscha mit.

Beim Programmpunkt “Kleinkunst-Darbietungen von Jung und Alt” führten Friedlinger Kinder einen Tanz auf. Leo Adem Aydin glänzte einmal mehr mit einer Beatbox-Darbietung. Für musikalische Unterhaltung sorgten u.a. der Alevitische Frauenchor sowie Erwin Lang mit seiner Drehorgel. Das Friedlinger Kinder- und Jugendtheater zeigte Ausschnitte aus seinem neuen Programm “Respekt”. Auf Initiative des Leo-Clubs zeigten Bewohner der Außenwohngruppe “Linde” in Schopfheim Kunststücke mit einem Therapiehund.

Um 16.15 und um 17 Uhr wurden Führungen durch den Tafelladen angeboten.Wer wollte, konnte sich beim vom Stadtjugendring betreuten Kistenstapeln und anderen Aktivitäten sportlich betätigen. Auch für Verpflegung war bestens gesorgt sein. Der Kindergarten Bärenfels bot Kaffee und Kuchen an, das Team des Mehrgenerationenhauses bot Gegrilltes an und verschiedene Gruppen warten mit internationalen Spezialitäten auf.

Zurück