Leo-Club übergibt Sachspende an Wärmestube Friedlingen

Leo-Club übergibt Sachspende an Wärmestube Friedlingen

Für die Überreichung einer Sachspende besuchte der Leo-Club Weil am Rhein am 05. März 2016 die Wärmestube in Friedlingen. Neben einem Großteil der Clubmitglieder beteiligten sich zudem 4 Gäste an dem Besuch. Ziel der Aktion war es, den Obdachlosen in Weil am Rhein und Umgebung im Rahmen einer deutschlandweiten Leo-Aktion etwas Gutes zu tun.

Der Leo-Club Weil am Rhein engagiert sich damit zum ersten Mal für die Wärmestube in Friedlingen, was von allen Mitgliedern schon seit längerem gewünscht wurde. Die Sachspende umfasste 50 Tüten mit nützlichen Alltagsgegenständen - darunter Shampoo, Pflaster, Schokolade, Taschentücher und mehr.

Die Aktion wurde von der weltweit vertretenen Leo-Organisation ins Leben gerufen und findet nicht nur in Weil am Rhein, sondern in diversen deutschen Städten statt. Viele Leo-Clubs aus Deutschland haben sich mit dem Ziel an der Aktion beteiligt, Obdachlosen etwas Gutes tun zu können. Der Leo-Club Weil am Rhein nutzte die Gelegenheit, sich über die Wärmestube zu informieren und den Grundstein für eventuelle, weitere Aktionen zu legen. Mit vor Ort befand sich Christel Stauss, welche den Mitgliedern Details über das Leben der Obdachlosen und den Alltag in der Wärmestube gab. Abgerundet wurde der Besuch mit einer Führung durch das Haus, welches sich im Besitz der Stadt Weil befindet und für diese Zwecke zur Verfügung gestellt wird.

Neben einigen Zimmern und Betten für die Übernachtung bietet die Wärmestube eine gut ausgebaute Küche und Kleidersammlung, welche den Obdachlosen zur Verfügung gestellt werden. Einen Aufenthaltsort mitsamt Fernseher und Spinden gibt es ebenfalls für die teils aus hoher Entfernung kommenden Menschen. Diese verbringen jedoch nicht dauerhaft Zeit in der Unterkunft, sondern treffen sich vielmehr zu bestimmten Tageszeiten, etwa zum Mittagessen. Dank einiger Helfer ist es möglich, regelmäßig warme Mahlzeiten zu servieren.

Die Mitglieder des Clubs freuen sich über die positive Resonanz und planen weitere, gemeinsame Aktionen mit der Wärmestube.

Zurück